MUSIK

 

The Royal Scots Draggon Guards

 

 

 

Charakteristisch ist der unverwechselbare Klang der Great Highland Bagpipe Musik, welcher zu jedem Anlass die passende Stimmung erzeugt und eine traumhafte Atmosphäre schafft.

 

Die musikalischen Themen sind vielfältig, obgleich nicht nur die Melodien die Zuhörer fesseln. Denn die Kombination aus den permanent summenden Drones und dem begleitenden Chanter (Melodieflöte), geben dem schottischen Dudelsack seinen unverwechselbaren, allseits geliebten Klang.

 

Zusammen mit dem Drum Corps formt sich der bekannte und beliebte Band-Sound. Der Rhythmus der Trommeln verleiht den gespielten Sets ihre Dynamik und eine einzigartige Dramatik. Da die Rhythmen und Schläge hochkomplex sind und teilweise gegen die Melodie der Pipes spielen, zählt die schottische Trommelschule zu einer der schwersten der Welt.

 

Das Drum Corps setzt sich aus drei verschiedenartigen Drums zusammen:

 

Die Bass-Drum vereint die Band durch ihren Taktschlag.

 

Die Snare- oder Side-Drums, die ein enorm stark gespanntes Fell besitzten, sind dadurch am stärksten anhand ihrer hellen Klangfarbe zu hören.

 

Die Tenor Drum Sektion bildet das "Bindeglied" von der Bass-Drum zur Snare-Drum. Die Rhine Power Pipe Band spielt drei verschieden gestimmte Tenor Drums, so dass passend zu der Bass-Drum, den Snares und den Pipes kleine Melodien gespielt werden können.

 

Diese Melodien werden durch die Technik des "Flourishing", dem Wirbeln der Tenorsticks (Beater), ergänzt.

 

 

Prince George Wellcome - KOMPONIERT von PM Ronnie Bromhaed